IC-Anbindung ab 2019 wichtiger Meilenstein für die Region

Siegen. Die SPD-Abgeordneten Willi Brase (MdB) und Falk Heinrichs (MdL) sowie Heiko Becker, Kreistagsabgeordneter und Bundestagskandidat, führten jetzt ein gemeinsames Gespräch mit dem Vorsitzenden des EVG-Ortsverbands Südwestfalen, Hermann Müller, seinem Vorgänger Franz-Josef Mais und weiteren führenden Vorstandmitgliedern.

Die Gesprächspartner waren sich einig, dass die von der Deutschen Bahn angekündigte IC-Anbindung Siegens ab 2019 ein verkehrspolitisch wichtiger Meilenstein für die Region ist. „Es ist wichtig, dass Südwestfalen damit endlich wieder in das Fernverkehrssystem der DB integriert werden“, zeigten sich Falk Heinrichs und Willi Brase erfreut. Der IC müsse mindestens im Zweistundentakt zwischen Hagen und Frankfurt verkehren, Haltepunkte dürfe es nur an Bahnhöfen mit wichtigen Verknüpfungen zu anderen Strecken geben. Das sind zwischen Hagen und Siegen die Stationen Letmathe, Finnentrop und Kreuztal. Auch sollte das hessische Gießen möglichst umfahren werden.

Falk Heinrichs lobt „großartiges Engagement“ der Dorfgemeinschaft

Arfeld. Die Fundamente sind bereits vorbereitet, der Rohbau des neuen „Zentrums Via Adrina“ auf einem Teil des Geländes der früheren Schuhleistenfabrik Hartmann soll bis Mitte 2017 stehen. Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, informierte sich jetzt vor Ort in Arfeld über dieses zukunftsweisende Projekt, das vom Land NRW im Rahmen der Regionale Südwestfalen 2013 maßgeblich gefördert wird. Waldemar Kiel, Vorsitzender des Gemeinschaftsvereins Arfeld – dieser ist künftig wirtschaftlicher Eigentümer – und Volker Sonneborn, Beigeordneter der Stadt Berleburg, bezifferten die Gesamtkosten auf rund 2 Mio. Euro, wovon der größte Teil für den erforderlichen Abriss der alten dreigeschossigen Fabrikgebäude benötigt wurde. Das Land bezuschusst das Projekt mit insgesamt rd. 1,4 Mio. Euro aus Städtebaumitteln. Die Stadt Bad Berleburg trägt die Kosten für den durch die freiwillige Feuerwehr genutzten Räume und die Dorfgemeinschaft mit örtlichen Unternehmen den übrigen Teil der Zukunftsinvestitionen.
  • Pressemitteilung · Arfeld · Donnerstag · 19.01.2017 · Weiterlesen »

„Unsere Kreispolizeibehörde ist landesweit Spitze“

Siegen-Wittgenstein. Die durchschnittliche Einsatzreaktionszeit bei sogenannten ‚außenveranlassten Einsätzen‘ beträgt im Kreis Siegen-Wittgenstein nur 11:30 Minuten. „Das ist der beste Wert in ganz Nordrhein-Westfalen“, lobte Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter und Mitglied des Innenausschusses, jetzt bei einem Besuch der Polizei in Weidenau. Seine Gesprächspartner waren Polizeidirektor Wilfried Bergmann, Volker Intemann, Chef des Leitungsstabs, die Leiterin der Abteilung Kriminalpolizei, Claudia Greve, sowie Jürgen Griesing, Chef der Direktion Verkehr.
  • Pressemitteilung · Siegen-Wittgenstein · Mittwoch · 18.01.2017 · Weiterlesen »

Mein neuer Newsletter ist da

Liebe Leserinnen und Leser,

gleich zu Beginn des neuen Jahres finden Sie hier meinen neuen Newsletter mit aktuellen Informationen zur Landespolitik sowie mit Berichten über meine Aktivitäten im Wahlkreis während der letzten Monate. Ich wünsche Ihnen eine spannende und unterhaltsame Lektüre.

Newsletter Januar 2017

2017 wird ein politisch besonders ereignisreiches Jahr sein – für mich speziell die Landtagswahl am 14. Mai (Muttertag). Ich freue mich auf Ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße
Ihr
Falk Heinrichs MdL

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Das nehme ich gerne zum Anlass, allen Lesern geruhsame Tage, ein gesegnetes und fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches 2017 zu wünschen.

Ich möchte diese Zeilen gerne dazu nutzen, um mich für die tatkräftige Unterstützung und die vielfältige Begleitung herzlich zu bedanken. Daran nahmen viele Menschen teil. Für das entgegengebrachte Vertrauen in meine Person und Arbeit bin ich sehr dankbar.

In diesem Jahr möchte ich - statt Weihnachtspost - die mir persönlich bekannte Initiative „Flüchtlingsdorf Ruhrgebiet“ mit einer Geldspende unterstützen. Seit dem Vormarsch des Islamischen Staates und der ständigen Verschärfung der Kämpfe im Nordirak sind weit über 1,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Familien leben dabei in Rohbauten, Ruinen und Notunterkünften. Den Menschen droht der Kältetod. Ziel der Initiative ist es, noch diesen Winter ein Flüchtlingsdorf aus 100 isolierten Containerunterkünften in der Region Dohuk zu errichten, um den Flüchtlingen im Nordirak menschenwürdige und winterfeste Unterbringungen zu beschaffen.

„Empörende und anmaßende Äußerungen zur Route 57“

Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf. „Das ist anmaßend und empörend“, kommentiert Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, jüngste Äußerungen des CDU-Fraktionschefs im Landtag NRW, Armin Laschet, zur „Route 57“. Laschet hat in der gestrigen Haushaltsdebatte des Landtags behauptet, die auf Bundesebene inzwischen beschlossene Verankerung der kompletten „Route 57“ im ‚Vordringlichen Bedarf‘ des neuen Bundesverkehrswegeplans sei das alleinige Verdienst der CDU. „Diese Behauptung ist völlig unzutreffend und töricht. Das ist schlechter politischer Stil. Der Herausforderer von Hannelore Kraft hat mit diesen Äußerungen einmal mehr gezeigt, dass er nicht geeignet ist, Ministerpräsident unseres Landes Nordrhein-Westfalen zu werden.“
  • Pressemitteilung · Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf · Donnerstag · 15.12.2016 · Weiterlesen »

Falk Heinrichs begrüßte Besuchergruppe im Landtag

Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf. Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, konnte jetzt im Düsseldorfer Landtag zahlreiche aktive sowie bereits pensionierte Mitglieder der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sowie führende Vertreter der Feuerwehren aus dem ganzen Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein begrüßen, ebenso einige SPD-Frauen aus Kreuztal und sogar gute alte Bekannte aus dem bayerischen Regensburg. Unter den Gästen waren auch Kreisbrandmeister Bernd Schneider und der Personalratsvorsitzende der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, Wolfgang Schneider.
  • Pressemitteilung · Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf · Donnerstag · 08.12.2016 · Weiterlesen »

Falk Heinrichs hielt Rede im Plenum zum Thema „Datensammlungen über Fußballfans“

Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf. Der NRW-Landtag debattierte am 02. Dezember 2016 über einen Antrag der Piraten-Fraktion zum Thema „Datensammlungen über Fußballfans“. Für die SPD-Landtagsfraktion sprach dazu der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Falk Heinrichs.

Heinrichs führte aus, dass die Polizeibehörden auf den Datenbestand der Verbunddatei „Gewalttäter Sport“ und der lokalen „SKB-Dateien“ angewiesen sind, um die Sicherheit bei und am Rande großer Sportveranstaltungen gewährleisten zu können. Eine Skandalisierung dieser Dateien sei – so der SPD-Landtagsabgeordnete – vollkommen unangebracht. Es sei auch nicht erforderlich, dass betroffene Personen, deren Daten in einer dieser Dateien gespeichert werden, durch die Behörden darüber informiert werden. Die Betroffenen hättend vielmehr das Recht, Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu beantragen.

Der Antrag der Piraten wurde an die zuständigen Fachausschüsse überwiesen.
Video zur Rede:

Plädoyer für handlungsfähigen Staat

Siegen-Wittgenstein. NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans war als Festredner zum gemeinsamen Jahresempfang des SPD-Unterbezirks Siegen-Wittgenstein, der SPD-Kreistagsfraktion Siegen-Wittgenstein und der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) Siegen-Wittgenstein gekommen, der am 04.12.16 in der Siegerlandhalle stattgefunden hat.
  • Meldung · Siegen-Wittgenstein · Sonntag · 04.12.2016 · Weiterlesen »

Aufbau von Kinder- und Jugendfeuerwehren wird mit 1,8 Mio. € unterstützt

Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf. Im Haushaltsplanentwurf 2017 des Landes NRW werden zusätzliche 1,8 Mio. € auf Antrag der regierungstragenden Fraktionen von SPD und GRÜNEN für die Nachwuchsförderung bei den Feuerwehren bereitgestellt. Darauf wiesen jetzt die heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Falk Heinrichs und Tanja Wagener hin.
  • Pressemitteilung · Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf · Freitag · 02.12.2016 · Weiterlesen »

„Ein sehr innovativer Sozialverband“

Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein. Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, besuchte jetzt die Geschäftsstelle des AWO-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein/Olpe.

Gleich zu Beginn seines Gesprächs mit Geschäftsführer Dr. Andreas M. Neumann lobte der SPD-Politiker „die große Vielfalt der Einrichtungen und Aktivitäten“ der Arbeiterwohlfahrt in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe. „Man kann mit Fug und Recht sagen, dass dieser Kreisverband besonders innovativ ist“, betonte Heinrichs. Ein hervorragendes Beispiel dafür sei das neue inklusive Bildungszentrum in Deuz, das in diesem Jahr gestartet ist. „Stetige Veränderungen sind notwendige Anpassungen an neue Aufgaben und Herausforderungen, denen wir uns als Sozialverband in der heutigen Zeit stellen müssen“, so Dr. Andreas M. Neumann. Falk Heinrichs erinnerte sich an frühe Kontakte zur AWO bereits in seiner Jugend und sprach von „einer Herzensangelegenheit“, die sie für ihn sei.

  • Pressemitteilung · Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein · Montag · 28.11.2016 · Weiterlesen »

„Schulsozialarbeit wird auch über 2017 hinaus abgesichert“

Gespräch Falk Heinrichs mit BM Kiß
Kreuztal. Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, traf jetzt im Kreuztaler Rathaus zu einem gemeinsamen Gespräch mit Bürgermeister Walter Kiß zusammen. Im Mittelpunkt der Unterredung der beiden Politiker standen u.a. aktuelle Fragen der Gemeindefinanzierung.
  • Pressemitteilung · Kreuztal · Freitag · 25.11.2016 · Weiterlesen »

Infrastruktur der Region sichern und ausbauen

Siegen. Dr. Thorsten Doublet, Geschäftsführer der Unternehmerschaft Siegen-Wittgenstein und des Verbandes der Siegerländer Metallindustriellen (VdSM), empfing Falk Heinrichs (SPD-MdL) jetzt zu einem Gespräch im Haus der Wirtschaft.

Doublet machte deutlich, dass er den Brexit sowie die unter dem künftigen US-Präsidenten Trump drohenden protektionistischen Tendenzen in der US-Handelspolitik mit Sorge betrachtet. Insbesondere das Siegerland mit seinem stark ausgeprägten Maschinenbau sei auf gute Exportbedingungen angewiesen. Falk Heinrichs und der VdSM-Geschäftsführer waren sich jedoch einig, dass es in dieser Situation gelte, Panik zu vermeiden und die weitere Entwicklung abzuwarten.

Einladung zur Bürgersprechstunde in Kreuztal

Kreuztal. Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, bietet am Mittwoch, dem 23. November 2016, eine Sprechstunde in Kreuztal an. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Gespräche mit dem Politiker sind in der Zeit von 15:30 bis 17:00 Uhr möglich. Die Sprechstunde findet in Raum 203 des Rathauses der Stadt Kreuztal (Rathausanschrift: Siegener Straße 5) statt. Falk Heinrichs (MdL) freut sich auf Ihren Besuch.

In der angegebenen Zeit sind auch Telefonanrufe unter 02732 – 51-328 möglich.

  • Pressemitteilung · Kreuztal · Mittwoch · 16.11.2016 · Weiterlesen »

Hannelore Kraft im Interview mit dem Tagesspiegel

Im Interview mit dem Tagesspiegel spricht Hannelore Kraft unter anderem über präventive Politik, Rituale in der Bundespolitik und das Amt des Bundespräsidenten. Hier das ganze Interview lesen.

Falk Heinrichs traf 1. Bevollmächtigten der IG-Metall Siegen

Siegen. Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, konnte jetzt Andree Jorgella, den neuen 1. Bevollmächtigten der IG-Metall Siegen, in seinem Bürgerbüro begrüßen. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Gesprächs stand die aktuelle Lage der Metall- und metallverarbeitenden Industrie im Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein sowie die Situation der Beschäftigten in den Betrieben. Ebenfalls angesprochen wurden der Ausbau der A 45 mit den notwendigen Brückensanierungen, die längst überfällige Verbesserung der Verkehrsanbindung Wittgensteins durch die ‚Route 57‘ sowie die aktuelle Problematik der Schwerlasttransporte aus unserer Region hin zu den wichtigen Binnenhäfen an Rhein und Ruhr. Beide Gesprächspartner waren sich einig, dass eine intakte und möglichst leistungsstarke Verkehrsinfrastruktur eine wichtige und zentrale Voraussetzung für den künftigen wirtschaftlichen Erfolg Siegen-Wittgensteins und der gesamten Region Südwestfalen ist.

Modellrechnung ergibt finanzielle Zuweisungen des Landes in Höhe von 103,2 Mio. Euro für die Kommunen in Siegen-Wittgenstein

Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf. Auch im Jahr 2017 können die nordrhein-westfälischen Kommunen wieder mit einer deutlichen Unterstützung durch das Land rechnen. Nach der heute von der Landesregierung veröffentlichten neuen Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz 2017 (GFG 2017) wird den Städten, Gemeinden und Kreisen in NRW die Rekordsumme in Höhe von insgesamt 10,64 Milliarden Euro zur Verfügung stehen. „Dies sind über 260 Millionen Euro mehr als im laufenden Jahr. Noch nie gab es in Nordrhein-Westfalen höhere Zuweisungen an die Kommunen“, freuen sich die heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Tanja Wagener und Falk Heinrichs.
  • Meldung · Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf · Donnerstag · 27.10.2016 · Weiterlesen »

„Neueinstellungen bei der Polizei seit 2010 um fast 82 Prozent gestiegen“

Feudingen. In der jüngsten Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Oberes Lahntal konnte Vorsitzender Hendrik Fuchs den heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Falk Heinrichs begrüßen, der den Sitzungsteilnehmer/innen über aktuelle landespolitische Themen berichtete.

Heinrichs wies auf die insgesamt rückläufige Kriminalitätsbelastung in NRW hin und fügte hinzu: „Auch die Einbruchskriminalität ist in den Monaten von Januar bis September 2016 gegenüber dem entsprechenden Vergleichszeitraum 2015 um knapp 10 Prozent zurückgegangen.“ Es sei u.a. die Kampagne „Riegel vor“, die inzwischen Wirkung zeige. Auch die Verbesserungen bei der Personalausstattung der nordrhein-westfälischen Polizei zahlten sich aus. „2016 werden 2.000 neue Anwärter/innen eingestellt. Das ist ein Rekordwert. Seit der rot-grünen Regierungsübernahme 2010 ist die Zahl der jährlichen Neueinstellungen bei der Polizei um fast 82 Prozent gestiegen“, betonte Falk Heinrichs, der im Landtag neben dem Innen- auch dem Sportausschuss angehört.

Falk Heinrichs begrüßte Bürgerbusverein und Feuerwehrleute aus Erndtebrück im Düsseldorfer Landtag

Erndtebrück/Düsseldorf. Zahlreiche Mitglieder des Bürgerbusvereins und der Feuerwehr aus Erndtebrück besuchten jetzt gemeinsam mit ihrem Bürgermeister Henning Gronau den Landtag in Düsseldorf. Darüber hinaus konnte Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, auch einige Gäste aus Bad Berleburg und Hilchenbach begrüßen.

In einer lebhaften Diskussion mit Falk Heinrichs ging es u.a. um das vom Landtag vor einiger Zeit beschlossene neue Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG). „Dieses Gesetz stellt eine gute und tragfähige rechtliche Basis für die künftige Arbeit der Feuerwehren in unserem Land dar“, betonte Heinrichs, der dem Innenausschuss des Parlaments angehört.
  • Pressemitteilung · Erndtebrück/Düsseldorf · Mittwoch · 19.10.2016 · Weiterlesen »

„Kritik der AG Naturpark Rothaargebirge ist unerträglich“

Siegen. Jüngste negative Äußerungen der Aktionsgemeinschaft Naturpark Rothaargebirge zur ‚Route 57‘ weisen Ingo Degenhardt, Geschäftsführer der DGB-Region Südwestfalen, und Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, entschieden zurück. Bei einem gemeinsamen Treffen im Siegener Bürgerbüro des SPD-Politikers erklärten Heinrichs und Degenhardt übereinstimmend: „Die öffentlich zur Schau gestellte Gleichgültigkeit dieser Umweltschützer gegenüber der drohenden Verlagerung von Arbeitsplätzen in andere Regionen empört uns. Nicht nur die Wittgensteiner Wirtschaft ist auf eine bessere Verkehrsanbindung angewiesen, sondern eine möglichst zeitnahe sowie schrittweise Realisierung der ‚Route 57‘ liegt nicht zuletzt im vitalen Interesse auch vieler Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unserer Region.“
  • Pressemitteilung · Siegen · Dienstag · 11.10.2016 · Weiterlesen »

„Über 22,9 Mio. € stehen den Kommunen im Kreisgebiet zur Verfügung“

Siegen-Wittgenstein / Düsseldorf. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat im Juli das Milliarden-Investitionsprogramm „Gute Schule 2020“ angekündigt, heute hat die Landesregierung die Eckpunkte dazu vorgestellt. In den kommenden vier Jahren werden insgesamt zwei Milliarden Euro bereitgestellt, um Schulen zu sanieren und optimal auszustatten.

„Die Kommunen im Kreis Siegen-Wittgenstein erhalten durch das Landesprogramm ‚Gute Schule 2020‘ bis zum Jahr 2020 ein Kreditkontingent in Höhe von insgesamt 22.911.675 Euro. Pro Jahr sind das 5.727.919 Euro“, gaben die SPD-Landtagsabgeordneten Tanja Wagener und Falk Heinrichs jetzt bekannt. „Damit gibt die nordrhein-westfälische Landesregierung einen deutlichen Anschub für kommunale Investitionen in einem Bereich, in dem in den vergangenen Jahren erheblicher Handlungsbedarf sichtbar geworden ist.“
  • Meldung · Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf · Freitag · 30.09.2016 · Weiterlesen »

Falk Heinrichs Rede im Plenum des Landtags zum Thema "Sicherheit in Flüchtlingsunterkünften"

Plenarrede Falk Heinrichs 14.09.16 Sicherheit in Flüchtlingsunterkünften
Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf. SPD-Landtagsabgeordneter Falk Heinrichs nahm am 14.09.16 Stellung zu einem Antrag der Piraten-Fraktion zum Thema "Sicherheit in Flüchtlingsunterkünften des Landes NRW". In seiner Rede begründete Falk Heinrichs, warum die SPD-Fraktion den Antrag ablehnen wird und wies die Unterstellungen der antragsstellenden Fraktion als derzeit nicht nachgewiesen zurück.

  • Meldung · Siegen-Wittgenstein/Düsseldorf · Freitag · 23.09.2016 · Weiterlesen »

„Unser starkes Südwestfalen kann durch erneute REGIONALE nur gewinnen“

Siegen-Wittgenstein. „Die Bewerbung für eine zweite REGIONALE in Südwestfalen unterstützen wir ausdrücklich“, erklärten jetzt die beiden SPD-Landtagsabgeordneten aus Siegen-Wittgenstein Falk Heinrichs und Tanja Wagener.
  • Meldung · Siegen-Wittgenstein · Freitag · 16.09.2016 · Weiterlesen »

„Gute Arbeit hat Wirkung gezeigt“

Bad Berleburg. Falk Heinrichs, heimischer SPD-Landtagsabgeordneter, begrüßt, dass die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge (EAE) in Bad Berleburg über das Jahr 2017 hinaus bestehen bleibt: „Die gute Arbeit vor Ort, insbesondere die gute Zusammenarbeit von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kräften, haben Wirkung gezeigt. Das Land NRW wird die EAE Am Spielacker in Bad Berleburg neben Unna-Massen als einzige EAE im Regierungsbezirk Arnsberg weiterbetreiben. Ich freue mich besonders für die dort Beschäftigten, deren Arbeitsplätze erhalten bleiben.“
  • Meldung · Siegen-Wittgenstein · Freitag · 26.08.2016 · Weiterlesen »

Interview: „Selbstbewusst, aber nicht selbstverliebt – so sind wir in NRW“

Unser Geburtstagskind ist selbstbewusst, aber nicht selbstverliebt. Eine ehrliche Haut. Tolerant, fleißig und solidarisch. Wir in NRW sind immer offen für Neues. Und wir genießen das Leben. Sei es beim Fußball, beim Karneval, mit Freunden oder Nachbarn. Lebensfreude und Heimatliebe machen unser Nordrhein-Westfalen so sympathisch.